Analyse deutsche Angriffspieler bei der WM Brasil 2014

Einzel-Analyse WM Brasil 2014: Wie stark waren die deutschen Angriffsspieler?

DFI stellt die Offensiv-Effizienz der deutschen Angriffsspieler bei der WM 2014 in Brasilien fest.
Es werden die Scorer, also Torschützen und Vorlagengeber gewertet, also diejenigen, die die entscheidenden Szenen nach vorne setzten. Die Tore werden gewichtet, je nach Bedeutung des Tores für den prinzipiellen Spielausgang.

Unbenannt
Punktegewichtung
:
Führungstreffer oder Ausgleich: 3 Punkte
Anschlusstreffer und Führungsausbau auf zwei Tore Unterschied: 2 Punkte
Alles andere: 1 Punkt

Weiteres unter „Copa do Mundo Brasil 2014 – Die Analyse zum historischen Sieg“

Nun wird festgestellt, wie effektiv die einzelnen Angriffsspieler agiert haben, wer in den entscheidenden Situationen Tore erzielt oder auflegt. Weltmeister wird nur, wer Spieler hat, die genau das können. Um die Spieler vergleichbar zu machen werden die Scorerpunkte der Spieler auf ein Spiel umgerechnet, also auf 102,5 Minuten. Durch die vielen Ein- und Auswechslungen mit unterschiedlichen Einsatzzeiten fehlt ansonsten der Überblick.
tab2

Dreimal Weltklasse Schürrle, Müller und Götze

Weiteres unter „Copa do Mundo Brasil 2014 – Die Analyse zum historischen Sieg“

tab3
Beispiel:

Müller ist in jedem Spiel (1,0) im Schnitt an einem wichtigen Tor beteiligt, Kroos braucht dazu fast zwei Spiele (1,9) und Özil muss sieben Mal auflaufen und durchspielen (6,5), um etwas entscheidendes zu Wege zu bringen. Schürrle, Götze, Müller, Klose und Kroos haben richtig gute Quoten (0,7 bis 1,9), danach ein deutlicher Abfall zu Özil. Sein Ergebnis ist noch mehr als drei Mal schlechter (6,5) als das des zweitschwächsten (1,9). Podolski und Draxler kamen aufgrund der zu kurzen Einsatzzeiten nicht in die Wertung.

About The Author: Sabine Federl

Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>